3. August 2021

Die Löwenmama

Mit Hormonen und ganz viel Ur-Instinkten macht uns die Natur wie von Zauberhand zur Löwenmama. Jasmin erzählt über ihren Weg, wie unbändige Stärke, Kraft und Sicherheit ganz von alleine kamen und warum sie auch mal sanft brüllen kann. UND: kraftvolle Löwinnen stecken nicht nur in Mamas sondern in jeder einzelnen Frau.

So oft liest und hört man den Begriff „Löwenmama“. Entweder weil man sich als Mutter selbst so betitelt oder weil man den Titel verliehen bekommt. Aber was bedeutet es eigentlich eine „Löwenmama“ zu sein?

In meinem letzten Artikel „9 months in, 9 months out“ hatte ich erwähnt, dass ich mich meinem Spitznamen „Mäuschen“ nur mehr wenig zugehörig fühle, da ich wahrlich zur Löwin transformiert bin. Es war ein langsamer, unauffälliger Prozess, der so nebenbei passiert ist. Gemerkt habe ich es erst, als meine Zähne zum Einsatz kamen.

Die Prophezeiung

Ich erinnere mich, als wäre es gestern gewesen. Noch etwas mitgenommen vom Geschehen des Vortages, lag ich schwanger auf dem Behandlungsbett meiner Osteopathin. Ich wurde von einer Hundebesitzerin und ihrem Hund beängstigend ungut angestänkert. Ich stand in der Warteschlange zum Abholen eines Möbelstücks, als ihr hüfthoher, nicht angeleinter Hund begonnen hat, mich anzuspringen. Ohne Maulkorb. Im Möbelhaus. Schwanger. Es war mir zu viel. Die Dame zeigte kein Verständnis, sondern begann zu schimpfen und mir sehr nahezukommen. Mir wurde regelrecht etwas bang in diesem Moment. Ich habe es nicht geschafft, ihr zu sagen, was ich fühlte, sondern stand einfach nur da. Vielleicht war es die gestiegene Sensibilität in der Schwangerschaft, oder einfach nur der „Schock“.

Als ich meiner Osteopathin davon erzählte, sagte sie Worte zu mir, an dich ich heute häufig denken muss: Als Mutter werden dir noch viele Situationen passieren, in denen du für dich und dein Kind einstehen musst! Keine Sorge, die Kraft und Sicherheit kommt von allein! Man wird da richtig zur „Löwenmama“.
Sie hatte recht.

 

„Die Löwenmama hat eine gute Balance zwischen verteidigen und loslassen. So können aus den kleinen die könige des tierreichs werden.“

National Geographic – ein Blick in die Natur

In einer Naturdoku oder auf einer Afrikasafari kann man Löwen in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten. Die Löwenmama behält nicht nur ihre Babys gut im Auge, sondern hat auch die Umgebung stets im Blick. Ihre Babys tollen oft wild herum, beißen sie am Ohr oder fordern sie zum Mitspielen auf. Sie behält die Ruhe in dem Gewusel und lässt geduldig auf sich herumtrampeln. Wenn die Babys durstig sind, dann dürfen sie jederzeit an ihre Zitzen. Sollte sich ein Baby zu grob benehmen, dann wird es bestimmt aber liebevoll in seine Schranken gewiesen.

Die Löwenmama ist also quasi ein Multitalent, eine Rundum-Versorgerin und grundsätzlich recht entspannt. Außer wenn Gefahr droht. Dann möchte man nicht in ihrer Nähe sein. Sie beschützt ihre Babys und Familie. Diejenigen, die den Frieden stören, spüren ihr Gebrüll oder ihre Zähne. Sie beschützt nicht nur ihre Familie, sondern hält sie auch gesund und zusammen.

Eine Löwin verteidigt ihre Kinder im Notfall auch mit ihrem eigenen Leben und setzt sich gegen den Vater oder Rudelführer durch, wenn er den Kleinen schaden will. Sie ist aber auch gelassen im Umgang mit den Kleinen, wenn sie merkt, dass andere Löwinnen ihren Kindern guttut.
Sie hat eine gute Balance zwischen verteidigen und loslassen gefunden. Und so können aus den Kleinen die Könige des Tierreiches werden.

 

Die Transformation

Ich muss sagen, wenn ich das so lese, dann könnte ich den Begriff „Löwin“ auch einfach mit meinem Namen ersetzen. Es ist also wahr, das bin in der Tat ICH! Eine Löwenmama.

Nie hätte ich gedacht, so viel Stärke und Ruhe gleichzeitig zu besitzen. Als ich selbst noch nicht Mama war und andere Mütter sah, dachte ich mir zugegeben oft „wow, wie anstrengend“. Wie kann sie nur die Ruhe bewahren, während sich ihr Kind so „aufführt“? Wo nimmt sie diese Kraft her trotz Schlafmangel und Dauereinsatz?

Jetzt weiß ich, meine Osteopathin hatte recht: Das kommt von ganz allein! Die Natur ist einfach wunderbar. Wie sie das alles eingerichtet hat. Ein perfektes Zusammenspiel aus Hormonen und Ur-Instinkt. Nie hätte ich gedacht, so gelassen zu sein, wenn mein kleiner Zwerg durch alle Läden wütet und Unordnung macht. Ja, es sogar genieße! Es gibt kein schöneres Gefühl, als im Chaos zu sitzen und zu wissen, dass es einen wunderbaren Grund für diese Unordnung gibt: meine Tochter.

Nie hätte ich gedacht, so viel leisten zu können, wo ich doch ohne Kind schon das Gefühl hatte, total „busy“ zu sein. Darüber muss ich jetzt noch immer schmunzeln. Löwenkräfte kommen da in einem hervor, von denen man gar nicht wusste, dass man sie hat!

 

„Es gibt klare Regeln in unserem Rudel zur Sicherheit und Harmonie aller. Wer sich nicht daran hält, kann leider nicht mitspielen.“

Die Löwenmama im Familiendschungel

Auch im sozialen Kontext merke ich die Veränderung stark. Der Beschützerinstinkt läuft im Dauermodus. Es gibt klare Regeln in unserem „Rudel“ zur Sicherheit und Harmonie aller. Wer sich daran nicht halten kann oder will, der kann leider nicht mitspielen. Was gesundes Grenzen setzen und Werte definieren ist, klingt nach außen hin total hart. Ich weiß. Vor allem für die erweiterte Familie ist manches vielleicht oft unverständlich. Ich denke, jeder, der Kinder hat, kennt dieses Thema.
Hier muss ich die Löwin in mir manchmal daran erinnern, die Dinge besonders sanft zu kommunizieren, um niemanden zu verschrecken. Das Gebrüll hört sich oft gefährlicher an, als es ist, wenn du verstehst, was ich meine.

 

Die Löwin in jeder von uns

Wo wir schon bei Grenzen abstecken sind, möchte ich dir noch was sagen. Etwas, was mir sehr am Herzen liegt.
Diese Löwin oder Löwenmama, die ich in mir entdecken durfte und leben darf, die steckt in allen Frauen. Egal ob Mutter oder kinderlos. Wir Frauen dürfen sie alle leben. Ja, sollen sie leben!

Es steckt eine unglaubliche Power und Weisheit in der Intuition und inneren Kraft einer Frau. Wenn wir uns mehr erlauben, diese nicht nur zu leben, sondern zu zelebrieren, dann können wir kollektiv ganz Großes bewirken! Wir dürfen Vorbild sein für kleine Mädchen, die später auch zu Löwinnen werden. Ihnen vermitteln, dass Frausein ein Privileg und etwas ganz Wunderbares ist!

Wenn eine Frau im Einklang mit ihrer inneren Stimme & ihrer Seele ist, dann ist sie ganz im Sein, im Hier und Jetzt. Und das strahlt unglaublich viel Ruhe aus und färbt auf alle anderen ab.
Wir Frauen dürfen also unsere innere Stärke aktivieren und gleichzeitig die Gelassenheit und Verspieltheit leben. Wir dürfen selbstsicher und respektvoll Grenzen setzen und müssen uns nicht dafür entschuldigen.

 

Mein kleines Löwenbaby

Meiner Tochter, die übrigens vom Sternzeichen Löwe ist, habe ich es also zu verdanken, die Löwenmama in mir entdeckt zu haben.

Sie ist es, der ich ein Vorbild sein möchte. Der ich zeigen möchte, dass ich für sie einstehe, egal um was es geht. Dass ich hinter ihr stehe und sie verteidige. Ich möchte sie bestärken, darin mutig und selbstsicher zu sein und das Leben mit Spaß und Freude zu entdecken. Etwas verrückt und wild sein. Sich ein Rudel zu schaffen, das hinter ihr steht, aber vor allem immer selbst hinter sich zu stehen! Dass sie ihren Entdeckergeist und ihren Mut nie vergisst und unentschuldigt vom Leben nimmt, was es zu bieten hat!

So dass auch aus ihr mal eine starke Löwenmama wird.

 

Jasmin Spanitz
Jasmin Spanitz
Als holistischer Gesundheits- und Lifestyle Coach, vertritt, die junge Yoga Lehrerin und Neu-Mama, Jasmin Spanitz, die Lebensphilosophie, dass jeder Mensch und seine Bedürfnisse so einzigartig und wunderbar sind, wie die Natur selbst. Sie hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen auf ihrem individuellen Weg zu begleiten und sie zu ermutigen, Körper und Geist auf ihre ganz persönliche Art und Weise in Einklang zu bringen. Vor allem, aber nicht nur, sind Frauengesundheit und Yoga zwei ihrer Herzensthemen, die sie mit einer Ehrlichkeit und Einfachheit, für jeden der möchte, greifbar machen will. Wollt ihr mehr über Jasmin erfahren: www.jasminspanitz.com Und hier geht es zu ihrem Instagram Profil: Jasmin auf Instagram
0 Kommentare
Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren 
Vermisst Du Dein altes Leben nicht?

Vermisst Du Dein altes Leben nicht?

Wenn sich alles nur mehr ums Baby dreht, bleiben eigene Bedürfnisse auf der Strecke. Wie man es dennoch schaffen kann, Inseln im Alltag zu finden, alte Routinen ziehen zu lassen und neue Rituale anzunehmen – darüber schreibt Jasmin in ihrer Mama-Kolumne. Ihr Motto: Besser unperfekt getan als perfekt gewartet.

mehr lesen
Mein Kind, die Therapeutin

Mein Kind, die Therapeutin

Zum Abschluss des Wahnsinns-Corona-Jahres 2020 blickt Jasmin nochmal zurück auf die letzten 5 Monate als Familie. Sie stellt fest, dass ihre Tochter zu ihrer Lehrmeisterin wurde.
Ein persönlicher Text übers Prioritäten setzen, Effizienz und Bewusstsein im Leben und der Paarbeziehung.

mehr lesen

Smart & sportlich

Lux Evo

Ein Genuss für sich

Vita

Der Bewährte

Varius Pro